Du kannst mehr.
01802 - COACHING

Bewerbungstipps - Bewerben heißt Selbstpräsentation

III. Vorstellungsgespräch


Die Vorbeitung auf das Vorstellungsgespräch

Herzlichen Glückwunsch, denn Sie konnten bereits mit Ihren Bewerbungsunterlagen und Ihren fachlichen Qualifikationen überzeugen. Der Termin ist es wert, intensiv vorbereitet zu werden.

Informationen über Unternehmen, Stelle und Termin
Wer gut informiert in ein Vorstellungsgespräch geht, fühlt sich sicher und strahlt dies gegenüber anderen aus. Informieren Sie sich über das Unternehmen und die angestrebte Position, dann sind Sie in der Lage mögliche Fragen zu beantworten oder selbst intelligente Fragen zu stellen. Fragen Sie Ihren Ansprechpartner im Unternehmen, wer am Termin teilnimmt und was Sie erwartet, oder ob Sie etwas vorbereiten können. Von besonderer Bedeutung sind auch Namen und Funktionen der Teilnehmer am Bewerbungsgespräch.

  • Mögliche Informationen: Umsatz- und Gewinnzahlen, Mitarbeiterzahlen, Produkte und Serviceleistungen,Informationen über die Branche, Gehaltsniveau, Zielgruppen, Konkurrenz, Standorte, Unternehmensstruktur, Unternehmensphilosophie
  • Informationsquellen: Internet, Zeitungen, Handelsregister, Branchenverzeichnisse, Messekataloge, PR- oder Personalabteilung des Unternehmens.
  • Stellen Sie die von Ihnen recherchierten Firmendaten in einer Liste zusammen. Zeigen Sie im Vorstellungsgespräch, dass Sie sich vorbereitet haben.

Die eigene Bewerbung ist eine wichtige Gesprächsgrundlage
Das Unternehmen konnte sich bislang nur über die von Ihnen eingereichten Bewerbungsunterlagen über Sie informieren. Auch Sie müssen beim Bewerbungsgespräch die eigene Bewerbung kennen.

  • Lesen Sie vor dem Gespräch noch einmal gründlich Ihre Bewerbungsunterlagen durch
  • Ihren Lebenslauf sollten Sie mündlich wiedergeben können
  • vertiefende Fragen zum Lebenslauf zum Beispiel nach Lücken oder Stellenwechsel, Tätigkeiten bei früheren Arbeitgebern, einem Auslandsaufenthalt, sollen Sie beantworten können.

Typische Fragen im Bewerbungsgespräch
Befassen Sie sich zu erwartenden Fragen des Personalleiters und bereiten Sie gute Antworten vor. Verwenden Sie hierzu die einschlägige Literatur. Ihr Gesprächspartner wird erwarten, dass Sie ebenfalls Fragen stellen. Bringen Sie eine Liste mit Bewerberfragen, die Sie stellen möchten, zu Papier.

Planung der Anreise
Am Tag des Vorstellungsgesprächs sollten Sie zusätzlichen Stress unbedingt vermeiden.

  • Planen Sie genügend Zeit für die Anreise ein, dann bringt Sie ein Stau, ein verspäteter Bus oder Bahn nicht aus der Fassung.
  • Pünktlichkeit ist Pflicht, Sie sollten mindestens 15 Minuten vor dem vereinbarten Termin vor Ort sein. Bei großen Unternehmen ist die Orientierung nicht immer einfach, der Weg von der Pforte bis zum Besprechungszimmer nimmt einige Zeit in Anspruch.

 1  | 2 | 3 | 4

Bundesweite Rufnummer

01802 - COACHING*
(01802 - 26 22 44*)

Mo-Fr von 8.00 bis 18.00 Uhr
Festnetz 6 Cent/Anruf
Mobil max. 42 Cent/Anruf

Jetzt anfragen

Coaching-Standorte

Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Frankfurt (Main), Köln, Nürnberg, München, Stuttgart

kontakt@karriere2.com

Coaching-Leistungen

Karriere-Coaching

Job-Coaching

Bewerbungscoaching

Persönlichkeitscoaching

Führungskräftecoaching

New Placement-Coaching

Google